Die Weihnachtspost

In meinem Repertoire befinden sich zwei Weihnachtsprogramme.
Für eine Feier eignet sich wohl ein Programm von 30 Minuten am besten.
Für eine öffentliche Veranstaltung ist eine Kombination beider Programme
mit der Dauer von ca. 60 Minuten eine gute Wahl. Ich berate Sie gern.


Die Weihnachtsgans Auguste

nach Friedrich Wolf

Familienvater Löwenhaupt kauft bereits im November eine Gans als Festtagsbraten. Die Kinder sind begeistert von dem Tier, das sprechen kann. Sie schließen es in ihre Herzen und taufen es Auguste. Doch das Weihnachtsfest rückt näher und näher...
Die Schauspielerin Susann Kloss schneit als Postbotin mit einer Überraschung zu Ihnen ins Haus. Sie erzählt den Klassiker auf vergnügliche Weise für alle, die Freude daran haben, ihn (wieder) zu erleben.

Spiel: Susann Kloss
Regie: Ina Marie Herr


Dauer: ca. 30 Minuten
Mit freundlicher Genehmigung des Aufbau Verlags, Berlin

Weihnachtsmann, streng dich an!

Eine Stippvisite rund um den Weihnachtswunschzettel

Erfreuen Sie sich an an einem bunten Potpourri vergnüglicher und origineller Geistesblitze zum Thema Wünschen und Schenken! Zu erleben sind Kapriolen von Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky sowie anderer Schreiberlinge! Beschert werden sie in sprühender Weise von der Schauspielerin Susann Kloss in Gestalt der Weihnachtspostbotin aus Himmelpfort. Doch dass Sie sich einfach bequem zurücklehnen, kommt nicht in Frage.
Denn sie nimmt auch etwas mit: Ihre Wünsche!


Spiel: Susann Kloss
Regie: Sylvia Burza


Dauer: ca. 30 Minuten



Die WeihnachtspostDie WeihnachtspostDie WeihnachtspostDie WeihnachtspostDie Weihnachtspost
Fotos: Cathrin Bach